«Wandelzeit» in Vendeig

Verein Wandelzeit

Im Juli 2013 erregte das Projekt «Wandelzeit – eine Gletscherperformance» von Manuela Fischer grosse Aufmerksamkeit: Sechs Wochen lang deckte ein Vlies die Fläche von 1500m2 des Brunnigletscher ab. Weil rundherum alles ungeschützt in der Sommerhitze wegschmolz, blieb ein 250m langer, 6m breiter und 2m hoher, unübersehbarer «Gletschertisch» inmitten der wilden, nun weitgehend schneefreien hochalpinen Umgebung stehen. Das visuell wie konzeptionell überzeugende Werk, welches an eine vermehrte Sensibilisierung gegenüber natürlichen Vorgängen und den menschgemachten Eingriffen auf diese appellierte, ist heute genauso aktuell wie 2013: Von der ephemeren Land-Art-Arbeit sind grossformatige Fotografien (Baryt-Prints) sowie der19-minütiger Dokumentarfilm von Jan-Eric Mack entstanden.

Beides wird, auf spezielle Einladung von «Art Science Exhibits», Berlin, einer Initiative, welche die Kunst und Wissenschaft konzeptionell miteinander verbindet und als Künstlerkollektiv an der Biennale Venedig 2019 teilnehmen wird, in die Ausstellung «Equilibrium» integrier. Das Kollektiv «Art Science Exhibits» hat für 2019 Werke ausgewählt, die sich mit dem menschgemachten Wandel der Natur und der entstehenden Dynamik auseinandersetzen.  «Wandelzeit - eine Gletscherperformance» wird ab Mai 2019 im Palazzo Albrizzi (Link zur Galerie) gezeigt.

Freie Spende Wandelzeit
CHF
Ihre Spende wird für die Ausstellung «Wandelzeit in Vendig» 2019 verwendet. Less
Payment details
All credit card transactions are handled safely. Please note that Payrexx does not store credit card information.

Secure connection with 256-bit SSL

Powered by Payrexx